Die Kunst der Alchemie

Rauhnachtzeit oder Die Kunst der Alchemie


Unsere größte Angst ist nicht, unzulänglich zu sein.
Unsere größte Angst ist, grenzenlos mächtig zu sein.
Unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, ängstigt uns am meisten.
Wir fragen uns: Wer bin ich denn, dass ich so brillant sein soll?
Aber wer bist du, es nicht zu sein?
Du bist ein Kind Gottes.
Es dient der Welt nicht, wenn du dich klein machst.
Sich klein zu machen, nur damit sich andere um dich herum nicht unsicher fühlen, hat nichts Erleuchtetes.
Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes, der in uns ist, zu manifestieren.
Er ist nicht nur in einigen von uns, er ist in jedem Einzelnen.
Und wenn wir unser Licht scheinen lassen,
geben wir damit unbewusst anderen die Erlaubnis, es auch zu tun.
Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind,
befreit unsere Gegenwart automatisch die anderen.

Marianne Williamson “A Return To Love”

… und nun?

Das Jahr 2020 hat die Menschheit in der Tiefe erschüttert. Überholte Muster, Verhaltensweisen und “Spiele der Macht & Manipulation” bäumen sich auf, um erlöst zu werden. Wir Menschen sind jetzt dazu aufgerufen, unsere Schatten zu integrieren und unsere Göttlichkeit auf Erden zu leben.

Die Transformation von persönlichen und kollektiven Themen durch Selbstreflexion und Schattenarbeit, sowie die klare Ausrichtung auf ein friedvolles Wir, eine Welt in Balance, bezeichne ich gerne als die Alchemie der Neuen Zeit.

Die Magie der Zeitlosigkeit

Die Portaltage rücken näher. Sie beschreiben die Zeit zwischen den Zeiten- jene Tage, an denen die Schleier zu den Anderswelten hauchdünn sind. Die Kräfte der MagierInnen und AlchemistInnen stehen uns verstärkt zur Verfügung, wir selbst werden zu MagierInnen und AlchemistInnen. Vom 21.12.2020 bis zum 6.1.2021 haben wir Menschen die Möglichkeit unser Schicksal zu weben und die kommenden Zeiten bewusst mitzugestalten. Dieses Jahr ist das Feld dieser besonderen Tage bereits vorzeitig präsent. Der Alpenschamane Rainer Limpöck spricht vom Zeitportal 20.11.2020 bis 22.01.2021.

In der Selbstermächtigung werden wir frei

In diesen letzten Wochen des Jahres 2020 und ersten Wochen von 2021 erfahren wir Menschen uns im Licht der Schöpfung. Wir sind nicht Opfer der Schöpfung, wir sind die Schöpfung selbst. Mit einer klaren Neuausrichtung weben wir die Schicksalsfäden der Zukunft. Die persönlichen Wege jedes Einzelnen orchestrieren den Erfahrungsweg im Kollektiv.

Die Medizin der Ermächtigung kreiert die Zukunft auf Erden.

Lasst uns das Jahr 2020 mit Leichtigkeit, in Dankbarkeit und Demut entlassen. Ja, es war ein außergewöhnliches Jahr, das die Menschheit im Kollektiv und viele Menschen persönlich an die Grenzen gebracht hat. Es war aber auch ein Jahr, das viele Menschen aufwachen ließ und über sich selbst hinauswachsen.

Alchemie : Die Schicksalsfäden weben

Möge erlöst werden, was nach Erlösung ruft.

Möge Wahrhaftigkeit die Illusionen auf Erden im Nichts verpuffenlassen.

Mögen Klarheit, Urvertrauen und Intuition die Menschheit in ein Sein in Frieden geleiten. AHO MITAKUYE OYASIN.

“Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes, der in uns ist, zu manifestieren. “

Marianne Williamson “A Return To Love”

>
Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
0